Diäten machen dick

  
Buch: Erfolgreich abnehmen in den Wechseljahren Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Erfolgreich abnehmen in den Wechseljahren bei Amazon...

Die meisten Diäten machen auf Dauer dick.

Inzwischen hat sich diese Erkenntnis herumgesprochen, doch trotzdem werden überall und ständig Diäten propagiert um abzunehmen.

Ob es daran liegt, dass Diäten einen mehr oder weniger schnellen Abnehmerfolg versprechen und anschließend wieder den bisherigen Lebenswandel?

Neue Diäten werden meistens auch mit vermeintlich neuen Erkenntnissen über das Abnehmen vorgestellt. Das mag die wundersame Wirkung von Fatburnern, die Berücksichtigung des glykämischen Index, der Blutgruppe, der Fettpunkte, der Tageszeit, der Nährstofftrennung oder gar einer ganzen Gruppe von Blutwerten sein. Fast immer heißt es, dass alle bisherigen anderen Diäten verkehrt seien, aber dank der neuen Erkenntnis sei die aktuell vorgestellte Diät eine wundersame Möglichkeit, ohne Jojo-Effekt blitzeschnell abzunehmen.

So funktioniert der Jojo-Effekt

Durch eine ausgeprägte Kalorienreduktion oder eine sehr einseitige Ernährung wird der Stoffwechsel jedoch prinzipiell auf schlechte Zeiten umgestellt. Im Extremfall wird sogar der fatale Hungerstoffwechsel aktiv (siehe Seite 84).

Dadurch wird anstatt Fett vor allem Muskelmasse abgebaut, um angesichts der vermeintlichen Hungersnot Energie einzusparen. Auch sonst wird der Stoffwechsel verlangsamt.

Zwar verliert man auf die Weise Gewicht aber nur relativ wenig der ungeliebten Fettpolster.

Sobald die Diät beendet ist, holt der Körper die mangelnde Nahrungsversorgung nach und lagert noch viel mehr Fett ein, um bei einer künftigen Hungersnot (Diät) noch besser gerüstet zu sein.

Durch die fehlenden Muskeln und den herabgesetzten Stoffwechsel nimmt man selbst bei dauerhaft verringerter Nahrungsaufnahme schnell wieder zu.

Etwa ein Jahr nach einer erfolgreichen Diät wiegen die Meisten mehr als vor der Diät.

Viele der Betroffenen machen dann wieder eine Diät, nehmen ab und nehmen anschließend noch mehr wieder zu. Auf Dauer werden diese Menschen immer dicker, nach jeder Diät etwas mehr.

Das Gewicht bewegt sich also immer wieder aufwärts und abwärts, wie bei einem Jojo.

Daher wird dieses Ab- und Zunehm-Phänomen Jojo-Effekt genannt.

Diätversprechen gegen den Jojo-Effekt

Dass es den Jojo-Effekt gibt, hat sich inzwischen natürlich auch bei den Diäterfindern herumgesprochen.

Daher versprechen sie, dass mithilfe ihrer speziellen Diät kein Jojo-Effekt auftritt und der Stoffwechsel stattdessen angekurbelt wird.

Bei einigen Diäten gibt es zu diesem Zweck bestimmte Nahrungsmittel-Mixturen, bei anderen Homöopathika, besondere Nahrungsmittel oder bestimmte Esszeiten, die anregend auf den Stoffwechsel wirken sollen.

All diesen Versprechungen gegenüber sollte man skeptisch sein. Skepsis ist vor allem dann abgebracht, wenn das Abnehmen schnell gehen soll.

Um den Jojo-Effekt zu verhindern, hilft es ausschließlich, langsam abzunehmen.

Aber selbst langsames Abnehmen kann eine erneute Gewichtszunahme nicht verhindern, wenn man nach der Diät wieder mehr isst als man verbraucht.













































Home   -   Up